Menu
  • UBS-Arts-Briefing.jpg

Museen und Galerien, Auktionshäuser oder das Feuilleton fokussieren sich in den letzten Jahren immer mehr auf das Medium der Fotografie. Peter und Ruth Herzog legten diesen Schwerpunkt bereits vor 40 Jahren und trugen bis heute mit rund 500'000 Fotografien eine der weltweit grössten und bedeutendsten Sammlungen zusammen: Die Sammlung erzählt die Geschichte des Menschen in der Industriegesellschaft seit 1839. Dabei sind sämtliche analogen Techniken der Fotografie seit der Erfindung des Mediums vertreten.

Das Sammlerehepaar wird im Wolfsberg anhand ausgewählter Fotografien einen Querschnitt ihrer Sammlung präsentieren, ihre Erfahrungen mit dem Medium teilen und etwa zu folgenden Fragen Stellung nehmen: Welche Herausforderungen liegen im Sammeln und in der Bewahrung von Fotografien? Welchen Einfluss hat die Geschichte der Fotografie auf die heutige Zeit? Wie lässt sich die eigene Sammlung erfolgreich der Öffentlichkeit zugänglich machen? Wie gestaltet sich eine zukunftsfähige Nachfolgeplanung?

Programm

Donnerstag, 10. Oktober 2019

17.30 Uhr Aperitif
18.00 Uhr «Fotografien erzählen Geschichten. Bilder aus der Sammlung Herzog»
Peter Herzog, Sammler, Basel
Diskussion
19.30 Uhr

Abendessen, Fortführung der Diskussion

ca. 21.00 Uhr

Schlummertrunk

 

Der Anlass findet im Wolfsberg, 8272 Ermatingen statt.
Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit, im Wolfsberg zu übernachten

Konzept und Organisation: Anna-Lena Bruns, Manager Arts Program, Wolfsberg.
Programmänderungen bleiben vorbehalten. 08.07.2019.

In Zusammenarbeit mit:


Vortragender

Peter Herzog (*1948 in Basel) schloss sein Jurastudium 1974 ab und ist zunächst als Jurist bei Banken, in der Industrie und in der Werbung tätig. Im selben Jahr legte er den Grundstein für seine Fotografiesammlung und arbeitete ab 1979 als selbstständiger Kunst- und Antiquitätenexperte. Neben dem stetigen Ausbau der eigenen Sammlung beginnt er ab 1989 mit zahlreichen Ausstellungstätigkeiten im In- und Ausland und kuratiert erste Fotoausstellungen. Diverse Publikationen und Vorträge an verschiedenen Institutionen folgen ebenso wie weitere nationale und internationale Ausstellungsprojekte. Im Jahre 2000 wurde dem Ehepaar Herzog der Kulturpreis der Stadt Basel verliehen. Ein Jahr später richteten sie das «Laboratorium für Photographie» im Dreispitzareal Münchenstein ein und eröffneten im Jahre 2002 die «Fondation Herzog». Seither widmen sich Herzogs intensiver Ausstellungs-, Vermittlungs- und Lehrtätigkeit in der Schweiz und im Ausland. 2003 wurde dem Ehepaar Herzog zudem das Ehrendoktorat der Universität Basel verliehen. Seit 2017 ist die «Fondation Herzog» offiziell in der Leinenstrasse 20 in Basel ansässig.

www.fondation-herzog.ch

Peter Herzog
Sammler, Basel

UBS Arts Briefing

Die UBS Arts Briefings bieten Ihnen im Rahmen einer exklusiven Abendveranstaltung die Möglichkeit, mit hochkarätigen Expertinnen und Experten aus der Welt der Kunst-, Architektur- und Designwelt ins Gespräch zu kommen und hinter die Kulissen zu blicken. Nach einem Expertenbeitrag wird in exklusiver Runde ungezwungen über aktuelle Themen diskutiert und debattiert.